Gesundheit Herz

Ursachen einer Berufsunfähigkeit

Das sind die häufigsten Gründe für den Eintritt einer Berufsunfähigkeit.

Wie kann mich Berufsunfähigkeit treffen?

Berufsunfähigkeit kann jeden treffen und tritt oftmals unerwartet ein. Jeder Vierte* wird sich im Laufe seines Berufslebens den Herausforderungen einer Berufsunfähigkeit stellen müssen. Niemand weiß genau, was im nächsten Augenblick passieren wird. Ursachen für eine Berufsunfähigkeit können Unfälle, Krankheiten oder altersbedingte Veränderungen sein.

* Quelle: DAV 2021I

Student mit Gips am Fuß schaut ernst in sein Handy auf der Couch

Unfälle, die das Leben verändern

Unfälle treten unerwartet ein und können jeden treffen. Typische Unfälle, die zur Berufsunfähigkeit führen können, sind:

  • Verkehrsunfälle
  • Arbeitsunfälle
  • Sportunfälle
  • Stürze und Unfälle im privaten Haushalt

Laut Statistiken sind etwa zwei Drittel aller Unfälle mit schwerwiegenden Verletzungen auf Unfälle im privaten Haushalt zurückzuführen.
Aber: Nicht nur Unfälle führen zu einer Berufsunfähigkeit. In 89 % der Fälle ist eine Krankheit die ausschlaggebende Ursache.


Krankheitsbilder, die zu einer Berufsunfähigkeit führen können


Ursachen Berufunsfähigkeit

Quelle: Alte Leipziger Leben Gesamtbestand 01.2010 bis 12.2022 


In den meisten Fällen ist eine psychische Erkrankung der Grund für den Eintritt einer Berufsunfähigkeit.

Auch Krebs, Erkrankungen des Bewegungsapparates, Herz- und Gefäßerkrankungen sowie neurologische Erkrankungen können eine Berufsunfähigkeit auslösen. Behandlungsmethoden, wie die Chemo- oder Strahlentherapie zur Bekämpfung von Krebs, können zu dauerhaften gesundheitlichen Beeinträchtigungen führen.

Mögliche Ursache stellen auch vererbbare Krankheitsbilder wie Mukoviszidose dar.

Stressoren, hervorgerufen durch Stresssituationen im Alltag und Beruf, können seelische Erkrankungen hervorrufen, die maßgeblich zu einer Berufsunfähigkeit aufgrund der Psyche beitragen können.

Häufig handelt es sich bei den stressbegründeten Krankheitsbildern um Depressionen bzw. depressive Reaktionen auf schwere Belastungen sowie um Angststörungen.

Neben außergewöhnlichen Belastungssituationen, wie z.B. eine Trauerphase durch den Verlust einer nahestehenden Person oder Erfahrungen durch körperliche oder psychische Gewalt, kann auch der eigene Lebensstil verantwortlich für eine Berufsunfähigkeit aufgrund der Psyche sein.

Hierzu zählen ein krankmachendes Ernährungsverhalten oder die ungesunde Organisation des Privat- und Berufslebens.



Wir haben die passende Berufsunfähigkeitsversicherung für Sie. Informieren Sie sich jetzt!

Aufgrund von Rücken-, Muskel- und Skeletterkrankungen berufsunfähig zu werden, rangiert in der Häufigkeitsliste ebenfalls weit vorne.

Grund ist unter anderem mangelnde Bewegung im Alltag. Neben zahlreichen anderen negativen Gesundheitsfolgen können dadurch auch Schäden am Muskel-Skelett-System (Zusammenspiel von Muskeln, Knochen und Gelenken) auftreten.

Ein nicht ergonomischer Arbeitsplatz und die Tendenz zum Übergewicht in Folge von einseitiger und unregelmäßiger Ernährung sowie die Notwendigkeit schwerer körperlicher Arbeit, z.B. im Baugewerbe, belasten den Muskel-Skelett-Apparat erheblich. Das kann im ungünstigsten Fall eine Berufsunfähigkeit auslösen.


Berufsunfaehigkeitsversicherung für Aerzte

Im Zusammenhang mit Funktionseinbußen des Muskel-Skelett-Systems, die zur Berufsunfähigkeit führen, sind häufig auch folgende Erkrankungen relevant:

  • Rheuma, z.B. Morbus Bechterew
  • Skelettfehlstellungen 
  • Schwere Arthrose
  • Knochenkrebs- oder Knochenmetastasen 

Ob eine Person als berufsunfähig eingestuft wird, hängt vom Grad der gesundheitlichen Einschränkung ab, die die Erkrankung auf die Ausübung der beruflichen Tätigkeit hat, wie sie zum Zeitpunkt des Eintritts der Leistungseinschränkungen ausgestaltet war.


Eine Erkrankung bzw. Diagnose allein ist nicht ausschlaggebend für die Berufsunfähigkeit, sondern deren Auswirkung auf die Tätigkeit. Es ist somit der Einfluss auf den Beruf, der den entscheidenden Faktor für die Beurteilung der Berufsunfähigkeit darstellt. 

Beispielsweise wird eine Physiotherapeutin mit bleibenden Schäden an der Hand ihren Beruf langfristig nicht mehr ausüben können. Hingegen könnte ein Kaufmann, der aufgrund einer Lähmung der Beine nicht mehr laufen kann, seinen Beruf weiterhin ausüben.

 

Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, in meinem Beruf berufsunfähig zu werden?

Es ist naheliegend und statistisch belegbar, dass die Wahrscheinlichkeit für Berufsunfähigkeit im Bürojob niedriger ist als bei täglicher körperlich schwerer und/oder gefährlicher Arbeit. Deshalb können die Wahrscheinlichkeiten für eine Berufsunfähigkeit nach Arbeitsgebieten (Berufsgruppen) unterschieden werden.

Neben dem Beruf können aber noch weitere Faktoren eine entscheidende Rolle für den Eintritt einer möglichen Berufsunfähigkeit spielen. Hierzu zählt das Alter, weshalb der Beitrag bei einem frühen Abschluss deutlich niedriger ist.

Neben dem Alter kann der persönliche Gesundheitszustand oder auch die gewählten Hobbies die Wahrscheinlichkeit für eine Berufsunfähigkeit stark beeinflussen.


Wie kann ich einer Berufsunfähigkeit vorbeugen?

Der Eintritt einer Berufsunfähigkeit bringt zahlreiche Herausforderungen mit sich:

  • Finanzielle Belastungen durch einen erheblichen Einkommensverlust
  • Psychische Herausforderungen beispielsweise soziale Isolation
  • Verlust der beruflichen Identität
  • Erzwungener Umgang mit gesundheitlichen Problemen
Möglichkeiten zum Erhalt der Gesundheit und somit auch der Arbeitsfähigkeit:

 

  • Regelmäßige Bewegung und körperliche Aktivität
    tragen dazu bei, Muskeln und Gelenke gesund zu erhalten und dadurch das Risiko für Verletzungen und Erkrankungen zu reduzieren.
  • Ergonomische Arbeitsplatzgestaltung
    hilft dabei, psychische und körperliche Belastungen zu minimieren und beispielsweise Haltungsschäden vorzubeugen.
  • Ausgewogene Ernährung
    stärkt das Immunsystems und versorgt den Körper mit notwendigen Nährstoffen.
  • Reduktion von Stress
    im Beruf und im privaten Leben kann dazu beitragen, psychische Erkrankungen wie Burnouts vorzubeugen.
  • Pflege von sozialen Kontakten und Netzwerken
    durch persönlichen Kontakt und nicht nur über elektronische Medien, sind für ein gesundes Leben essenziell. 
  • Regelmäßige Vorsorgeuntersuchungen
    helfen, Krankheiten frühzeitig zu erkennen und zu behandeln. Damit können schwere Krankheitsverläufe umgangen werden. 

Falls dennoch eine Berufsunfähigkeit eintritt, bietet eine Berufsunfähigkeitsversicherung finanzielle Sicherheit und federt die Auswirkungen ab.

Wir haben die passende Berufsunfähigkeitsversicherung für Sie. Informieren Sie sich jetzt!

Unsere Berufsunfähigkeits­versicherung ist „ausgezeichnet“

Zahlreiche Ratings und Rankings bestätigen: Unser Berufsunfähigkeitsschutz ist erstklassig! 

Diese Themen könnten Sie auch interessieren

al-leben-bu-cluster-gesundheitsfragen-titelbild

Gesundheitsfragen der Berufsunfähigkeits­versicherung

Auf Grundlage der beantworteten Gesundheits­fragen wird der Gesundheits­zustand geprüft und das Risiko eingeschätzt.

BU Gesundheitsfragen
al-leben-bu-cluster-psychische-vorerkrankungen-trotz-psyche-bu

Berufsunfähigkeitsversicherung und psychische Vorerkrankungen

Es gibt eine Vielzahl an psychischen Erkrankungen und Symptomen, die zur Berufsunfähigkeit führen können.

BU und psychische Vorerkrankungen
Mann informiert sich am Smartphone, ob eine Berufsunfaehigkeitsversicherung sinnvoll ist

Ist eine Berufsunfähigkeits­versicherung sinnvoll?

Eine Berufsunfähigkeitsversicherung ist sinnvoll, weil sie Ihren Verdienstausfall abdeckt.

BU als sinnvolle Absicherung