Diebstahlpraevention

Diebstahlprävention lohnt sich auch in der Kfz-Versicherung!

 

Autodiebstahl - welche Fahrzeuge sind besonders gefährdet?

Rund 15.000 kaskoversicherte Autos wurden 2019 in Deutschland gestohlen. Es sind die teureren und neuwertigen Fahrzeuge, an denen sich Diebe zu schaffen machen. Wir stellen Ihnen einige Maßnahmen vor, mit denen Ihre Kunden Ihr Auto schützen können.

Laut Statistik des Gesamtverband der Versicherer (GDV) gibt es deutliche Unterschiede bei den Diebstahlzahlen der einzelnen Automarken. Die in Deutschland beliebten SUVs sind weiterhin die Favoriten der Langfinger.



So beugen Sie dem Fahrzeugdiebstahl vor:

Das absolut diebstahlsichere Auto gibt es nicht. Dennoch: Fahrzeugbesitzer können Kriminellen die Arbeit sehr erschweren. Grundsätzlich unterscheidet man zwischen mechanischen und elektronischen Diebstahlsicherungen. Falls das Auto doch gestohlen wurde, helfen beispielsweise Ortungssysteme das Fahrzeug schnellstmöglich aufzuspüren und wieder zurück zu bringen. Einige Maßnahmen im Überblick:

#accordion-element---sach---kfz---diebstahlpraevention---ortungssystem
Ein Ortungssystem erhöht die Wahrscheinlichkeit, dass Ihr Auto schnell wieder aufgefunden wird
  • Im Gegensatz zur Abschreckung, wie bei Alarmanlagen, setzen Ortungssysteme auf die Verfolgung und Rückführung gestohlener Fahrzeuge.
  • Diese Ortungssysteme arbeiten häufig - ähnlich wie Navigationsgeräte - mit GPS.
  • Bei einigen Systemen lässt sich das gestohlene Fahrzeug sogar ferngesteuert abschalten.
  • Neben festverbauten Ortungssystemen gibt es auch portable Lösungen, die im Fahrzeug versteckt werden können.
  • Ein Ortungssystem kann also den Diebstahl nicht verhindern, aber die Folgen für Sie als Fahrzeughalter abmildern, in dem Sie Ihr Fahrzeug innerhalb kurzer Zeit zurückbekommen.
  • Ein Anbieter für passive Ortungssysteme, ist die Firma SHERLOG Security. Weitere Informationen zum System SHERLOG Multi-Tracker finden Sie hier.
#accordion-element---sach---kfz--diebstahlpraevention---obd-saver
OBD-Saver: Schutz der elektronischen Wegfahrsperre
Noch recht unbekannt ist die Absicherung der OBD-Schnittstelle, der sogenannte OBD-Saver. Dabei wird ein mechanischer Schutz auf der Diagnoseschnittstelle (OBD-Buchse) installiert. Dieser verhindert den unerlaubten Zugriff auf die Bordelektronik, wodurch die elektronische Wegfahrsperre durch Autodiebe nicht deaktiviert werden kann. Durch seine einfache aber effektive Funktionsweise wird die OBD-Sicherung von Polizei und dem ADAC empfohlen.
#accordion-element---sach---kfz--diebstahlpraevention---dna-markierung
DNA-Markierung: Relevante Fahrzeugteile werden markiert

Mit einer künstlichen Auto-DNA-Markierung wird der Weiterverkauf von Einzelteilen für Diebe riskanter und sich dadurch weniger lohnen. Bei der DNA-Markierung handelt es sich um einen UV-reflektierenden Lack, der auf relevante - und von Dieben gerne demontierte - Fahrzeugteile gesprüht wird. So werden Teile des Fahrzeugs mit der Fahrzeug-Identnummer markiert. Diese Markierung kann nicht entfernt werden. Ein Aufkleber auf den Seitenscheiben weist dann beispielweise auf die erfolgte Markierung hin – und soll Diebe abschrecken.

Diesen Diebstahlschutz bietet z. B. der Fahrzeughersteller Toyota über die Firma „DNA Programm“ an. An über 40 Stellen am Fahrzeug wird eine Markierungsflüssigkeit mit kleinen Mikropartikeln, auch Microdots genannt, aufgetragen. Die Microdots geben eine Codierung wieder, die eine Identifizierung des Fahrzeugs und dessen Teile ermöglicht. Über einen Warnsticker werden Kriminelle auf den Diebstahlschutz hingewiesen.

Gemäß unseren Allgemeinen Bedingungen für die Kfz-Versicherung (AKB) gewähren wir für einen effektiven Diebstahlschutz mithilfe einer Auto-DNA wie z. B. von Toyota bzw. von DNA Programm einen Nachlass in der Kaskoversicherung bei Pkw an, falls eine solche Markierung des Fahrzeugs nachweislich vorgenommen wurde.

Ein weiteres Beispiel ist Auto-DNA von SelectaDNA. Dabei handelt es sich um Markierungs-Kits, die ein Versicherungsnehmer erwerben kann. Mithilfe des Kits können selbstständig relevante Fahrzeugteile markiert werden. Bitte beachten Sie, dass eine Auto-DNA, die ausschließlich auf die Fahrzeugscheiben aufgetragen wird, nicht als rabattberechtigt in der Kaskoversicherung gilt. 

#accordion-element---sach---kfz---diebstahlpraevention---alarmanlage
Alarmanlage: Elektronische Diebstahlsicherung

Als bekanntester Auto-Diebstahlschutz gilt die Diebstahlwarnanlage. Diese kann sowohl ab Werk als auch nachträglich verbaut werden. Alarmanlagen zum Nachrüsten stehen den Werksausführungen grundsätzlich in nichts nach. Die verbauten Sensoren, etwa an Türen oder Motorhaube, reagieren bei unerlaubtem Öffnen, Erschütterungen oder auch Annäherung im abgeschlossenen Zustand. Zusätzlich kann der Innenraum per Ultraschall überwacht werden.

Satellitengestützte Alarmanlagen können feststellen, ob ein Auto bewegt wird und geben dann einen stillen Alarm an den Besitzer. Solche Sicherungen können gegen Aufpreis direkt beim Neukauf eines Fahrzeugs eingebaut werden, lassen sich aber auch nachrüsten. Fällt das Auto in die Hände einer Diebesbande, hilft ein solches System meist nur wenig. Denn oft wird das Fahrzeug schon kurz nach dem Diebstahl demontiert und die Alarmanlage dabei entfernt.

Lohnt es sich eine Nachrüst-Alarmanlage einzubauen?

Mit einer nachgerüsteten Anlage wird die Deaktivierung erschwert, da der Täter nicht weiß, wo ein Kabel entlangführt, welches System verbaut wurde oder wie das System reagiert. Im Gegensatz zu Werkslösungen sind nachgerüstete Sirenen oftmals kabellos und akkubetrieben. Wird der Bordstrom oder die Stromverbindung zur Alarmanlage unterbrochen, wird die Akkusirene aktiviert.

#accordion-element---sach---kfz--diebstahlpraevention---bear-lock
Bear-Lock: Gangschaltungs-/Schalthebel-Sperre
Diese blockiert das Schalten im eingelegten Rückwärtsgang (manuelles Getriebe) oder in eingelegter Parkposition (Automatik-Getriebe). Dazu wird eine Sperre unter/hinter der Mittelkonsole befestigt. Nach der Montage ist ein Schließzylinder zur Bedienung von außen erreichbar, deshalb muss hierfür meist ein Loch in die Konsolenwand gebohrt werden.

Abschreckungsmethoden

Optische Abschreckungen wie Aufkleber, blinkende LED oder die sichtbare Lenkradkralle signalisieren dem Dieb Schwierigkeiten oder Mehraufwand. Wird aber genau dieser Fahrzeugtyp gesucht, bleibt das Fahrzeug in der Regel nicht verschont.

Ob elektronische oder mechanische Diebstahlsicherung: Es gibt keinen absolut zuverlässigen Diebstahlschutz. Einzig die Zeit, welche der Autodieb benötigt ist entscheidend. Je länger er braucht, umso höher ist die Wahrscheinlichkeit der Entdeckung oder des Abbruch eines Diebstahlversuchs.


Im Falle eines Diebstahls helfen Ortungssysteme:

Der Markt für GPS-Ortungssysteme ist vielfältig - wir stellen Ihnen hier zwei Systeme vor, die Sie mit Preisvorteil erwerben können.

GPS - das Global Positioning System - hilft nicht nur in Navigationsgeräten zur Standortbestimmung. Es wird auch in Diebstahl-Sicherungssystemen verwendet. Dadurch sind Fahrzeuge exakt zu orten. Das Problem bei diesen "normalen" GPS-Ortungsgeräten: Sie können von Dieben mit sogenannten "Sweepern" aufgespürt und dadurch schnellstmöglich deaktiviert werden. Damit ist die Schutzfunktion sofort hinfällig.

#accordion-element---sach---kfz---diebstahlpraevention---sherlog-multi-tracker
SHERLOG Multi-Tracker - "unsichtbares" OrtungssystemSHERLOG Multi-Tracker – „unsichtbares“ Ortungssystem

Besser schützt hier ein Ortungssystem, das von Dieben nicht auf elektronischem Weg aufgespürt werden kann. Beispielsweise der SHERLOG Multi-Tracker ist mit Sweepern nicht auffindbar, da er sich standardmäßig im "Totschlaf" befindet und erst bei Vorliegen einer Diebstahlsanzeige aktiviert wird.
Der Multi-Tracker ist eine kleine unauffällige und batteriebetriebene Box. Eine Montage ist nicht zwingend erforderlich, da die kleine Box sehr leicht an vielen Stellen im Fahrzeug versteckt werden kann.

Gleichzeitig gewährt ein solches System über mehrere Sendetechniken (GSM, GPS, RF- und LoRa-Funktechnik) eine Ortung auch bei schwierigen Bedingungen. 

Gemäß unseren Allgemeinen Bedingungen für die Kfz-Versicherung (AKB) gewähren wir für einen effektiven Diebstahlschutz mithilfe eines passivem Ortungssystems, wie z. B. dem Sherlog-Multitracker einen Nachlass in der Kaskoversicherung bei Pkw, falls die Box nachweislich erworben und im Fahrzeug versteckt wird.

Im Falle eines Diebstahls:

  • Melden Sie sich bei der Sicherheitszentrale von SHERLOG Telematik, von dort wird das Sendeintervall Ihres SHERLOG Multi-Trackers erhöht.
  • Sie erhalten auch Unterstützung bei der Diebstahlanzeige gegenüber der Polizei, z. B. Übersetzungshilfe
  • Ihr Fahrzeug kann metergenau geortet werden
  • Das erfahrene Sicherheitspersonal von SHERLOG Telematik kümmert sich umgehend um die Wiederauffindung, die Sicherstellung sowie die Freigabeverhandlung mit der Polizei im jeweiligen Land und bringt Ihr Fahrzeug zurück.

Weitere Informationen zum Konzept dieses Schutzes finden Ihre Kunden hier.

#accordion-element---sach---kfz---diebstahlpraevention---micare-ps-re-locator
Micare PS Re-Locator - Datenbank und Ortungssystem

Die Fahrzeug-Ortung der Firma MICARE ist nur ein Bestandteil des Leistungs-Katalogs. Zusätzlich bietet das Unternehmen die Möglichkeit, das eigene Fahrzeug zu registrieren und im Falle eines Diebstahls so mit wenigen Klicks eine digitale Fahrzeugakte zur Verfügung zu stellen. Auf diese umfassende Fahrzeugbeschreibung mit Foto kann man natürlich auch von unterwegs und mit allen Endgeräten zugreifen. Darüber hinaus kann der Nutzer ein Zertifikat mit Zeitstempel als Nachweis seiner Registrierung herunterladen und dem Versicherer vorlegen.

Kunden mit einer Kfz-Versicherung der Alte Leipziger profitieren von Sonderkonditionen - sprechen Sie uns an.